Zentangle®-Kurse  Stuttgart und Umgebungvon und mit Ela Rieger, CZT

        ... und wenn mir die Worte fehlen -
                                                  dann zeichne ich ...

eine 3Z-Spielerei

ein schnoddriger Bogbeitrag - nichts für empfindliche Gemüter.
Ich entschuldige mich vorweg bei allen, die sich auf den Schlips getreten fühlen wollen. ;-)

170125 z3 1 ETR
170125 z3 1 ETR
170125 z3 2 ETR
170125 z3 2 ETR
170125 z3 3 ETR
170125 z3 3 ETR



Kennt Ihr das? Ein neues Muster, eine brandneue Technik oder besonderes Material das von namhafter Seite vorgestellt wurde und somit perse "on vogue" ist und schon sieht man überall Ebooks, ähnliche Tiles, Bilder und Kreationen. Als geforderte und interessierte CZT, die dem gewogenen workshop-Publikum etwas Neues bieten will, muss man da natürlich mit. 

Mich nervt das, denn auch wenn Muster, Material oder Technik richtig toll sind, geht mir der Hype darum oft genug kräftig auf den Senkel. Das ist mit Sicherheit auch nicht in Rick und Marias Sinne. Als Beispiel kann ich die Gems nennen, die ich zeitweise gerne gezeichnet habe und die ich persönlich nicht mehr sehen. Ich einige mich jetzt mal mit mir selbst auf "Das ist Geschmackssache".  *kicher*

Ja ich bin eine Musterfee, das bedingt schon die Musterquelle, aber muss ich in wildkreativen Aktionismus ausbrechen, weil das "who is who des Zentangle" ein neues Muster pupst?   Nö!

Nun kamen die Projektpacks von Zentangle.com. Ein ein ganz anderes Thema. Die Projektpacks, z. b. haben mir die schwarzen Kachel näher gebracht und mir die Bedenken vor Ausschneiden genommen. Ich lernte die schwarzen Apprentice-Tiles kennen, die ich viel lieber mag als die weißen, merke, dass so richtig rumsauen mit Graphit nicht nur Spaß machen sonderen auch noch gut aussehen kann und es ging wieder eher um "fang einfach mal mit dem an was Du hast und mach aus den *Fehlern* Deinen eigenen Weg" als stürze Dich in die Arbeitsvorbereitung und kuck erst mal, ob Du das richtige Material dabei hast. Eine tolle Sache!
Nur!
Das Projektpack war raus und einen Tag später waren die ersten Bilder schon eingestellt. Ich hatte das Gefühl, als stünde ich am Samstag vor Weihnachten beim Bäcker der nur noch ein Brötchen in der Auslage hat und vor mir noch 10 Personen in der Warteschlange. Die stellen schon online und mein Projektpack ist aber noch nicht mal da  - ich bin zu langsam.  ähhhhhhhhh   ---  Ist das nicht ein Irrsinn?! Mein Problem - da habt Ihr recht. Bin ich denn wirklich die Einzige, der es so geht?
Ich habe in Facebook kurz nach Weihnachten gelesen. "Endlich bin ich mit dem Projekt-Pack 2 fertig!" Hihihihi - ich war noch bei Projektpack 1. hmmmmm Wie mache ich mir und anderen so richtig Stress mit Zentangle. Schulisch gesehen wäre das dann wohl eine klassische Themaverfehlung. 

Das ist meine persönliche Meinung und oft genug dauert es dann echt eine Weile, bis ich meine Aversion dagegen abgelegt habe und dem entsprechend "Neuem" (zwischenzeitlich angegraut) eine, nämlich meine Chance gebe.

Jetzt muss ich darüber lachen, denn wieder einmal bin ich diesem schöner, besser, "schneller" Ding auf den Leim gegangen. Ich hab mich entschlossen, diese Projektpacks in Ruhe nochmals zu machen und so richtig zu genießen.

3Z - die dreieckigen Kachel waren so ein Ding. Vorletztes Jahr vor Weihnachten ging mir das kräfig auf den Keks. Erst im Oktober letzten Jahres im Workshop von Julie Willand beim CZT Europa Treffen in Montabaur saß ich vor so einer Kachel und musste mich wohl oder übel damit beschäftigen. Was sag ich - das doofe Ding hat mich nicht gebissen! Hätte ich das nur früher gewusst. ;-)

Ich habe beschlossen dieses Jahr langsamer zu treten und so habe ich wieder Zeit mich mit Dingen wie 3Z zu beschäftigen - wir haben uns die letzten Tage mal so richtig versöhnt. ;-) Es macht auch echt Laune für Spielkinder und die, die es noch werden wollen.

(Ja - ich weiß, ich hab ein Feld vergessen zu schattieren, mein Tribut an übertriebenen Perfektionismus) ;-)

Kommentare (7)

This comment was minimized by the moderator on the site

Ela, ich mag deine Texte
Und ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten. Auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass ich Gems immer noch toll finde und über die tollen Steinchen staune, die die anderen so zeichnen. Vielleicht liegt es daran,...

Ela, ich mag deine Texte
Und ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten. Auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass ich Gems immer noch toll finde und über die tollen Steinchen staune, die die anderen so zeichnen. Vielleicht liegt es daran, dass ich sie selbst immer noch nicht so hinbekomme, wie ich es gerne hätte und mir iwie die Muse fehlt, mich richtig auf das Spiel der Farben einzulassen... Aber ja, es ist definitiv eine Geschmackssache
Mit den anderen Hypes geht es mir ähnlich wie dir. Ich bin auch immer total fasziniert von den tollen neuen Dingen, die da in FB gezeigt werden. Denke dann "Hey, das gefällt mir, das möchte ich auch machen." Aber kaum staunt man noch über das eine, gibt es da schon wieder viele andere Sachen, die auch neu und wow sind. Ich kann und will da nicht Schritt halten. Das setzt mich zu sehr unter Druck. Deshalb habe ich mich mittlerweile damit abgefunden, dass ich auch NUR die Werke der anderen bestaunen darf. Und wenn es sich dann für mich passend anfühlt, auch mal selbst zu probieren. Ganz ohne Halligalli.
Lieben Dank jedenfalls für deine ehrlichen Worte !!! Mir tut es gut zu lesen, dass man nicht immer alles mitmachen muss, sondern selbst das Tempo bestimmen darf... das Wann und Wie und Wo.
Und ein Kompliment für deine 3Z-Tiles. Die sehen echt mega genial aus !!! <3
Liebe Grüße, Martina

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Ach Martina, Du warst bei mir im Kurs und sollt auch ruhig wissen, dass ich mit dem ein oder anderen Leitsatz auch so meine kleineren Probleme habe. ;-) Ich mag die Gems schon auch noch anschauen - aber ich will sie einfach nicht mehr zeichnen,...

Ach Martina, Du warst bei mir im Kurs und sollt auch ruhig wissen, dass ich mit dem ein oder anderen Leitsatz auch so meine kleineren Probleme habe. ;-) Ich mag die Gems schon auch noch anschauen - aber ich will sie einfach nicht mehr zeichnen, obwohl die das passende Material jetzt zuhause hätte. Es sind die Hyps - die mir auf den Senkel gehen und das noch schöner und das auch noch "noch schneller oder der Ausruf Erster! Erster! Erster! Keine Ahnung, welches Muster da bei mir wirkt, dass muss ich mir noch genauer ansehen - es nervt mich. ;-) ... und es hat nichts mehr mit der Philosophie der Begründer zu tun, denke ich. Ich will keinen Tangle-Stress und es wird wohl zukünftig auch in meinen Kursen wichtig sein, die Anfänger unter den gewogenen Tanglern darauf vorzubereiten und anzuleiten damit umzugehen, nicht dass das Thema Zentangle noch zum Stressfaktor wird. lol
Bei uns steht eh noch ein Termin aus. ;-) Lass uns Ende nächster Woche mal telefonieren - ich bin bis Dienstag auf der Paper/Creativworld in Frankfurt.
Liebes Grüßle übern Berg
Ela

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Ja, das ist eine gute Idee, das im Kurs explizit anzusprechen.
Wobei du den wahren Geist von Zentangle auch jetzt schon so klasse weiter zu geben weißt
Aber es ist wirklich nicht so einfach, insbesondere am Anfang, sein eigenes Tempo zu finden...

Ja, das ist eine gute Idee, das im Kurs explizit anzusprechen.
Wobei du den wahren Geist von Zentangle auch jetzt schon so klasse weiter zu geben weißt
Aber es ist wirklich nicht so einfach, insbesondere am Anfang, sein eigenes Tempo zu finden und in sich zu hören, was einem gerade gut tut... und sich dann auch daran zu orientieren.
Also dann dir mal viel Spaß in Frankfurt und bis bald

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Mir geht es genauso wie Martina. Das Schöne an dem Zentangle-.Gefühl ist, das ich immer mehr zulasse 'Ich mach das so...', die Anderen sind 'Anregung'. Das An-/Zuschauen der Andern macht unheimlichen Spaß und kann mich auch entspannen. Da es...

Mir geht es genauso wie Martina. Das Schöne an dem Zentangle-.Gefühl ist, das ich immer mehr zulasse 'Ich mach das so...', die Anderen sind 'Anregung'. Das An-/Zuschauen der Andern macht unheimlichen Spaß und kann mich auch entspannen. Da es keine Fehler gibt, kann ich auch keine machen. Weder im Mitmach-Streß oder dem NichtMach-Streß. Alles was Du beschrieben hast kann ich gut nachvollziehen, kaum hat man ein Muster im Kopf und spielt damit rum, ist man schon überschwemmt von den vorliegenden Ergebnissen im Net und ist satt. (Wobei man ja nicht so wie ich alle möglichen Seiten und App durchsurfen muß!)

Allerdings habe ich grade Anfang des Jahres für mich beschloßen das alle meine Kopfkonstrukte mir einen Heidenspaß machen und auch wenn ich sie nicht umsetze alleine das Denken mir viel Freude bereitet und mich enspannt. Wenn ich dann doch eine Kachel begonnen hab, freu ich mich doppelt.

Die Projektpacks finde ich toll. Das hat was von einem Überraschungsei und bei den beiden vorhandenen habe ich Materialien bekommen die ich nicht mal beim CZT in den Workshops mitgenommen hätte. So habe ich Hamster alle möglichen Materialien zur Verfügung und wenn ich ein Gedankenexperiement mal ausprobieren will, weiß ich es liegt passendes Material herum. Und es ist interessant wie sich plötzlich Ideen aus den 12 Days mit anderen Neuem verbeinden, einfach durch 'liegen lassen'

Liebe Ela, ich finde es toll, das Du Dir und uns ehrlich gegenüber bist und vorallem ist das hier auch Deine Seite, wenn Du hier zensiert schreiben würdest, dann wäre das nicht in unserem Sinne.
Alles Liebe Thekla

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Danke Dir Thekla,
Du kannst gut nachvollziehen, wie man sich verliert im Gesehenen und ad hoc den Gedanken verliert, den man vorher verfolgen wollte. Das ist ja nichts schlimmes sondern ganz normal, wenn man auf der Suche nach Inspiration...

Danke Dir Thekla,
Du kannst gut nachvollziehen, wie man sich verliert im Gesehenen und ad hoc den Gedanken verliert, den man vorher verfolgen wollte. Das ist ja nichts schlimmes sondern ganz normal, wenn man auf der Suche nach Inspiration "spazieren kuckt". Mir geht es da wie Dir. Die Projektpacks haben sich auch auf meine Challenges ausgewirkt und ich liebe es neue Techniken auszuprobieren.
Früher im Job hatte ich immer "am Puls der Zeit zu sein". Das macht Leistungsdruck. Ich tangle um ruhig und entspannt zu sein und erwische mich immer wieder dabei, nicht zu wissen, was ich jetzt als erstes anfange und dabei zusehe, wie mir andere voraus sind. ;-)
Ja - das hier ist meine Seite, auf der ich schreiben kann, was ich will. Da ich schon etwas harmoniesüchtig bin ist das für gewöhnlich schon achtsam allen empfindlichen Gemütern gegenüber geschrieben. Gestern hat es hier gestürmt, ich glaube, das hat sich auf mich übertragen. ;-) So musste man sich nicht nicht nur an meinen Rechtschreib- und Grammatikfehlern vorbei lesen.
Fühl Dich virtuell umarmt Thekla und hab eine feine, kreative Zeit.

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Ela, vielen Dank für diesen, in meinen Augen gar nicht schnodderigen Text. Ich bewundere die Werke auf FB und kann mich an den kleinen Kunstwerken erfreuen. Manches davon probiere ich auch, aber mein Zentangle-Weg ist es nicht. Die...

Liebe Ela, vielen Dank für diesen, in meinen Augen gar nicht schnodderigen Text. Ich bewundere die Werke auf FB und kann mich an den kleinen Kunstwerken erfreuen. Manches davon probiere ich auch, aber mein Zentangle-Weg ist es nicht. Die Schwierigkeit besteht darin, in der Vielfalt der Inspiration, den eigenen Weg nicht aus den Augen zu verlieren. ?

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Annette, danke Dir, Du hast es vollkommen erkannt. Jeder sollte seinen eigenen Stil und seine eigene Geschwindigkeit haben. Du bist ein ganz besonderes Wesen in diesem Spiel - filigran und gefühlvoll. ;-) Hoffe Euch bald wieder zu sehen....

Liebe Annette, danke Dir, Du hast es vollkommen erkannt. Jeder sollte seinen eigenen Stil und seine eigene Geschwindigkeit haben. Du bist ein ganz besonderes Wesen in diesem Spiel - filigran und gefühlvoll. ;-) Hoffe Euch bald wieder zu sehen. Liebe Grüße, auch an Inge Lore - Eure Ela

Weiterlesen
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 2)
Share Your Location
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hinweis

Diese Seite ist weder Eigentum noch Teil von Zentangle, Inc.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Dieser Text wird ausgeblendet, sobald Sie dieser Regelung zustimmen. Bitte lesen Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.