Zentangle®-Kurse  Stuttgart und Umgebungvon und mit Ela Rieger, CZT


Warning: getimagesize(images/blog/blog/Bus-Tangleanleitung/hazen%20ganz.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/elatorium/plugins/content/smartresizer/smartresizer.php on line 468

Das 1. Deutsche Tanglemobil – für die, die sich auch an so ein Objekt heranwagen.

Beschreibung für das betanglen eines Fahrzeuges anhand des VW-Busses des ElaToRiums (Ela und Tom Rieger) aus Deutschland

The 1st German Tanglemobil - for those who are also looking at such an object.

Über die Aktion wurde schon hier vom Zen auf den Tanglemobil, in Rick und Marias Blog, Freude mit Zentangle und in mehreren Facebook Gruppen geschrieben und der Bus ist auch in Beate Winklers wundervollem großen Zentangle Kreativbuch zu finden. Link zu Beate.

About the action was already written here from Zen to the Tanglemobil, in Rick and Maria's blog, joy with Zentangle and in several Facebook groups and the bus is also in Beate Winkler's wonderful large Zentangle creative book. Link to Beate.

Geboren wurde die Idee, als ich schon in Providence angemeldet aber noch nicht CZT war, aus einer Challenge in meiner liebsten deutschen Facebook-Zentangle-Gruppe, wie genau, kannst Du hier „Bus-Tangle-Event - 4.-7- Juni 2015“ und hier  ... vom Zen auf dem Bus  nachlesen.

The idea was born when I was already registered in Providence but not yet CZT, from a challenge in my favorite German Facebook Zentangle group, how exactly can you find here "Bus Tangle Event - 4-7- June 2015 "And here ... from Zen on the bus.

Der Großteil der Muster wurden von 14 brillianten Tangler auf das Tanglemobil aufgebracht. Mir ging es mit diesem Format nicht gut, da ich durch den mich stetig begleitenden Schwindel, größere Formate (VW-Bus) nur begrenzt zeichnen kann und auch im späteren Verlauf der Bearbeitung nur kleinere Teilbereiche fokussieren konnte. Eins ist einfach wichtig. Es gibt keine Fehler beim Zentangle, weder auf einem Tile noch auf dem Auto, das ist wichtig zu vermitteln. Da der Event mich an die Grenzen meiner Belastbarkeit gebracht hat, haben das immer wieder unaufgefordert 2 wundervolle Kolleginnen von mir übernommen. Anya Ipsen CZT23 und Kathrin Bendel CZT19 übernommen und im Team hat ein Mitglied das andere unterstützt.

The majority of the patterns were applied to the Tanglemobil by 14 brilliant Tanglers. I can’t draw by the constantly accompanying dizziness, larger formats (VW bus) only to a limited extent and also in the later course of the editing only small sub-areas could focus. One is simply important. There are no mistakes in the Zentangle, neither on a tile nor on the car, which is important to convey. Since the event has brought me to the limits of my resilience, this has always taken over unsolicited 2 wonderful colleagues from me. Anya Ipsen CZT23 and Kathrin Bendel CZT19, and one member has supported the other in the team.

Es war eine tolle Aktion und wird immer eine Aktion bleiben, wie ihr im Artikel noch lesen werdet, denn alte VW-Busse haben meist ein inniges Verhältnis mit dem Rost und brauchen dauernde Pflege. Das war uns vorher schon klar und darum haben wir auch eine Grenze gezogen, die nicht betangled (10 cm von unten) wird, um zu verhindern, dass wir immer wieder neu in die Lackiererei müssen. Wie ich finde, fällt das nicht auf – ich werde aber bewusst so eine Roststelle mit auf den Fotos zeigen.

It was a great action and will always remain an action, as you will read in the article, because old VW buses usually have an intimate relationship with the rust and need constant care. This was already clear to us beforehand and that is why we have drawn a limit that is not betangled to prevent us from having to go back to the paint shop again and again. As I find, this is not noticeable - but I will consciously show such a rust site with the photos.

bus links

bus links


Es ist keine Aktion, die mal schnell nebenbei läuft und das Experiment war auch alles andere als günstig! Das muss man sich bewusstmachen, bevor man damit anfängt.

It is not an action, which runs quickly fast and the experiment was also anything but favorable! You have to be aware of this before you begin.

Die Örtlichkeit

The locality

Es geht nicht bei Regen im Freien, so benötig man einen Unterstand oder zumindest eine Plane, die das Auto an allen Seiten vom Regen schützt. Von großem Vorteil ist es, wenn man dann noch Platz hat sich zu bewegen. Macht man diese Aktion mit mehreren Leuten, dann ist es ungünstig, wenn man dauernd beim Zeichnen angerempelt wird, weil man sich aneinander vorbeipressen muss. Die Lokation muss länger belegt sein dürfen, wenn man mit dem Gedanken spielt, das Auto auch zu schattieren. Bei mir dauerte es über einen Monat. Schattiert und diverse Füllmuster habe ich dann alleine eingebracht. Bei längeren Passagen, die ich wegen meines Schwindels nicht machen konnte oder bei Passagen, bei denen ich auf einem Stuhl stehen musste, sprang mein Mann für mich ein und zeichnete und schattierte.

It is not in the rain outdoors, so you need a shelter or at least a tarp, which protects the car on all sides from the rain. It is of great advantage if you then still have space to move. If you do this action with several people, it is unfavorable when you are constantly jostled while drawing, because you have to pass each other past each other. The location must be occupied for a longer time if you are thinking about shading the car. For me it lasted over a month. Shaded and various fill patterns I then inserted alone. For longer passages, which I could not make because of my swindle, or in passages, where I had to stand on a chair, my husband jumped in for me and drew and shaded.

Die Lackiererei

The paint shop

Als erstes fanden wir eine Lackiererin in unserer Nähe, die kompetent und verrückt genug war, sich auf diese Angelegenheit einzulassen. Reinold Lackierwerk. Auch hier stellte sich erst im Nachgang heraus, wie genial es war hier an eine professionelle Querdenkerin zu geraten, denn der Umgang mit Farbe, die nicht so wirklich am Lack haften will, ist auch für den Lackierer nicht einfach. Jenny hat das von Anfang bis 2. Ende total gelassen, flexibel professionell gewuppt! Sie hat uns mit Blechtafeln ausgestattet, mit welchen wir uns auf die Suche nach den passenden Stiften machten. Bild von den Probetafeln.

At first we found a painter in our neighborhood who was competent and crazy enough to get involved with this matter. Reinold Paint Shop. Again, it was only in the aftermath that it turned out how awesome it was here to get a professional lateral thinker, because the handling of paint, which does not really adhere to the varnish, is also not easy for the painter. Jenny has left that from beginning to 2nd end totally, flexibly professionally dubbed! She equipped us with sheet metal, with which we looked for the right pens. Image of the Probetafeln.

Die Stifte (tangle)
The pens (tangle)

Stifte
Stifte


Vor der Aktion haben wir ca. 20 unterschiedliche Stifte miteinander verglichen und nur Sharpies und Sakura Microperm ergaben ein gutes Strichbild, wobei der Microperm ausschied, da dieser grau und nicht schwarz im Auftrag war. Das Schwarz der Sharpies begeisterte uns allerdings auch nicht wirklich und schon zu diesem Zeitpunkt konnten wir den Hype nach diesen Stiften auf Autos nicht nachvollziehen. Nach einem sehr hilfreichen Gespräch mit Leo Stühlke von Royal Talens erhielten wir ganz kurzfristig eine Lieferung mit unterschiedlichen Stärken der Marke Sakura Permapaque. Diese Lieferung war unsere Rettung, wie wir wiederum im Nachgang feststellen mussten.


Before the action, we compared about 20 different pens and only Sharpies and Sakura Microperm showed a good line pattern, with the Microperm leaving because it was gray and not black. The black of the Sharpies did not really inspire us, however, and at that time we could not understand the hype about these on cars. After a very helpful discussion with Leo Stühlke from Royal Talens, we received a very short delivery with different strengths of the brand Sakura Permapaque. This delivery was our salvation, as we had to find again in the aftermath.

Jetzt blende ich kurz direkt zum Event. Die Temperaturen lagen an diesem Wochenende bei 30 – 37 °C. Das war zu heiß - auch für diese Stifte. Hier musste ich feststellen, dass es problematisch wird, wenn es zu heiß – über 27°C, zu kalt unter 15°C und zu feucht (Regen auch wenn man unter einem Dach steht). Zu feucht ist in 1. Linie fürs Schattieren grenzwertig.

Now I will briefly go directly to the event. The temperatures were 30 - 37°C this weekend. This was too hot - even for these pens. Here I had to find that it is problematic if it is too hot - above 27°C, too cold below 15°C and too humid (rain even if one is under a roof). To damp is borderline especially for shading.

Wir entschieden uns für die Sharpies, die ich aus der USA mitbrachte und wirklich die richtigen zu haben. 2 Tage vor dem Event fanden dann dank Leo Stühlke uns seiner tollen Mitarbeiterinnen die Sakura Permapaque aus Holland noch den Weg zu uns und wir entschieden uns kurzfristig um, für die Hauptflächen diese zu nutzen, was sich auch als Glücksfall herausstellte.

We decided for the Sharpies, which I brought from the USA so I was sure to have the right once. 2 days before the event, thanks to Leo Stühlke, the Sakura Permapaque from Holland find their way to our location, and we decided to use it for the main areas, which turned out to be a stroke of luck.

Nach wenigen Tagen schon musste ich feststellen, dass es bei den wenigen farbigen Flächen, unseren Logo-Blüten, Farbveränderungen gab. Die Sharpies sind nicht lichtecht, so wurde diese Flächen von Tag zu Tag heller und veränderten sich von einem wunderschönen kräftigen Rot in Orange und nach 2 Monaten waren sie schmutzig gelb und fast nicht mehr zu sehen. Auch die schwarzen, mit Sharpie gezeichneten Flächen veränderten ihr Aussehen und wurden grau – zwischenzeitlich verschwinden die Striche teilweise schon und die die Muster werden von den Schatten getragen. Hier müssen wir in spätestens einem Jahr nochmals großflächig nacharbeiten. Das ist ärgerlich und teuer.

After a few days, I had to realize that there were color changes in the few colored areas, our logo blossoms. The Sharpies are not light, so these areas became brighter day by day and changed from a beautiful strong red in orange and after 2 months they were dirty yellow and almost no more to be seen. The black surfaces, marked with Sharpie, also changed their appearance and became gray. Meanwhile, the strokes partly disappear, and the patterns are worn by the shadows. Here we must rework a large area in a year. This is annoying and expensive.

 Bus hinten detail1

Bus hinten detail1
Sharpie
Sharpie

Sharpie1

Sharpie1
Sharpie2
Sharpie2
Später komme ich hier noch auf die Pitt Artist Pen ohne Pinselspitze in rot zu sprechen, der seinen Zweck erfüllt und ein schönes Ergebnis erzielt hat, allerdings extrem anstrengend zu benutzen war. Ich kann diesen Stift für Bemalung eines Autos bei Temperaturen unter 15 °C und hoher Luftfeuchtigkeit nur einem Apnoetaucher mit sicherer Hand empfehlen. Denn er braucht Ewigkeiten um zu trocknen und verwischt schon nur von hinsehen. Auch die Lackiererin Jenny musste diese Fläche ganz besonders vorsichtig behandeln.

Later I come here to talk about the Pitt Artist Pen without a brush tip in red, which has served its purpose and achieved a nice result, but was extremely hard to use. I can recommend this pen for painting a car at temperatures below 15°C and high humidity only with a safe hand. For he needs eternities to dry and blurs only from looking. Jenny, the painter, had to handle this surface very carefully.

Stifte (schattieren)
Pens (shading)

Seltsam, wenn ich beim Kapitel Stifte anfange von Handschuhen zu sprechen, doch aus einem glücklichen Zufall wurde eine tolle Technik. Dafür bin ich Karin Frank und Marion Kreuzweg heute noch dankbar. Wir arbeiteten alle mit Baumwollhandschuhen (bei 35°C ;-) ) um keine Fettspuren auf dem Lack zu hinterlassen um es dem später aufzubringenden Klarlack leichter zu machen. Aus dieser Not ist eine Tugend geboren. Wie man auf den folgenden Detailbildern ersehen kann, sind die Schatten gewischt. Wir benutzten Faber Castells Pitt artist pens „Shades of Grey“. Stifte gut – Service suboptimal. Wir brachten die Linien wie beim Schattieren mit diesen Stiften auf, um die noch feuchte Farbe mit ein oder zwei Sekunden Versatz dann mit den Handschuhen (Daumen oder Finger-/ Handrücken) dosiert zu verwischen. Dieses Prinzip funktionierte prima und ich hatte mich sehr schnell daran gewöhnt. Durch die Palette an warmen und kalten Grautönen in diesem Set, konnte ich sogar noch besondere Nuancen in die Tangles bringen. Mit einer klein wenigen Übung kann man hier ganz tolle Ergebnisse erzielen.

Strange when I began to talk at the chapter pens of gloves, but from a happy coincidence became a great technique. For this I am still grateful to Karin Frank and Marion Kreuzweg. We all worked with cotton gloves (at 35 ° C ;-)) in order not to leave any greasy marks on the lacquer in order to make it easier for the clear lacquer to be applied later. A virtue is born from this need. As can be seen in the following detailed pictures, the shadows are wiped. We used Faber Castell's Pitt artist pens "Shades of Gray". Pens good - service suboptimal. We applied the lines like shading with these pens to blur the still damp paint with a one or two second offset then with the gloves (thumb or finger / back). This principle worked fine and I got used to it very quickly. Due to the palette of warm and cold gray tones in this set, I could even add special nuances to the tangles. With a small little exercise, you can get great results here.

 hazen ganz

Hazen detail

Hazen detail
Fracas
Fracas
Pork
Pork
Phicops
Phicops


Die Muster
The tangles

Ein Auto ist kein Bijou! Hahahahah!
Wenn man in der gleichen Größe, in der man auf ein Bijou zeichnen würde, auf ein Auto zeichnet, würde das alles schon mit 1 Meter Abstand zu einem Einheitsbrei verschmelzen und massiv an Wirkung verlieren. So ist es gut hier etwas größer zu zeichnen. Es besteht nicht die Möglichkeit einer Vorzeichnung. Das Graphit würde die Oberfläche einstauben und dies wäre für das überlackierte Endergebnis nicht gut. Das heißt, wenn man sich verzeichnet oder mit Passagen nicht zufrieden ist, muss dieser Bereich nochmals abgeschliffen, abgeklebt, mit dem Grundton neu lackiert und nochmals angeschliffen und neu betangled werden. Mit dieser Tatsache hatten einige der Tangler eingangs zu kämpfen. Das verflog aber recht rasch! Es war toll und es war zen! Wir hatten Biertische aufgestellt und mit Papierrollen versehen. Darauf testete das Team die Größe der Muster und auch die Übergänge in andere Muster und machte sich locker, um dann direkt auf den Bus zu zeichnen. An diesen Tischen war immer lebendiger Trubel und viele konstruktive Diskussionen.

A car is not a bijou! Hahahahah!
If you were drawing on a car in the same size as you would draw on a bijou, it would already melt with a 1-meter gap to a unit slurry and lose massively in effect. So, it is good here to draw something bigger. There is no possibility of a preliminary drawing. The graphite would stain the surface and this would not be good for the overpainted result. This means, if you are listed or are not content with passages, this area must be sanded again, taped, re-painted with the basic tone and re-ground and re-begun. With this fact, some of the Tanglers had to fight at the beginning. But that quickly went away! It was great and it was zen! We had set up bureaucrats and provided paper rolls. Thereupon the team tested the size of the patterns and the transitions into other patterns and relaxed, then to draw directly on the bus. At these tables, there was always lively activity and many constructive discussions.

Bei der Musterauswahl sollte man auch bedenken, dass man das Auto nicht einfach drehen kann wie eine Kachel. Wir haben im Liegen, im Sitzen, Kopfüber und auf Zehenspritzen getangled und schattiert. Es geht viel, ist aber anstrengend.

When selecting a pattern, you should also remember that you can not simply turn the car like a tile. We tangled and shaded in lying, sitting, headfoot, and on toes. There is a lot possible, but it is exhausting.

Eingangs waren wir auf dem Stand, einen groben Plan für das Auto zu machen, welche Muster an welchen Ecken des Fahrzeugs aufgebracht werden sollten. Einen Tag vor dem Event habe ich komplett umdisponiert. Das Team bestand ausschließlich aus Vollprofis, auch wenn diese Menschen das zu diesem Zeitpunkt so nicht sahen. ;-) Die neue Direktive war. Geht an die Tische und sprecht Eure Übergänge ab. Nutzt die Muster, die Eure Lieblingskinder sind und macht das Auto schön. Es gab 2 Flächen, die für das Logo freigehalten wurden, den Rest des Busses stellt ich dem Team frei. Und es war gut so! Unregelmäßigkeiten im Lack wurden einfach in die Muster eingebaut. Das hat uns Susanne Beck brilliant vorgeführt. (Beispiel Blume von Susanne) Es saßen teilweise 9 Personen gleichzeitig um den Bus herum und zeichneten in absolut konzentrierter Stille. Es war fantastisch!

At the entrance, we were on the stand to make a rough plan for the car which patterns should be applied at what corners of the vehicle. One day before the event, I completely rearranged. The team consisted exclusively of real professionals, even if these people at that time so not saw. The new directive was. Go to the tables and speak your passages. Use the patterns that are your favorite children and make the car beautiful. There were 2 spaces reserved for the logo, I released the rest of the bus to the team. And it was a good thing! Irregularities in the lacquer were simply incorporated into the patterns. Susanne Beck showed us brilliantly. (Example flower of Susanne) There were partly 9 persons at the same time around the bus and drew in absolute concentrated silence. It was fantastic!

Das Team

The Team

 bus2

bus2

Vorbereitung des Autos

Preparation of the car

Auto gründlich waschen und trocknen lassen, nicht polieren. Die Kunststoffverkleidungen und Fenstergummis (soweit möglich und nötig) abmontieren, was sich nicht abmontieren lässt, vorsichtig abkleben dann ALLE zu behandelnden Lackflächen mit 600 Nassschleifpapier anschleifen, das ist nötig, dass der Stift gut läuft und auch der Klarlack gut hält. Nachfolgend alle Flächen gründlich mit Silikonreiniger reinigen. Ist man hier nachlässig, kann es passieren, dass sich die Stifte mit Lackpartikeln zusetzen. Das ist bei der Arbeit spaßbefreit. Mit diesem Problem hatten wir ebenfalls zu kämpfen. Torsten Harttig, ein begnadeter Zeichner, war hier der Mann der Stunde, der mit feiner Hand und Pappkarton half die Stifte wieder gängig zu machen.
Dann war Handschuhpflicht. Wir waren sehr bemüht, keine Fettspuren am Auto zu hinterlassen, damit unsere Lackiererin keine Probleme mit dem Klarlack bekam.

Car thoroughly wash and let dry, do not polish. The plastic linings and window grommets (as far as possible and necessary) must be removed, which can not be dismantled, carefully glue then sand all the surfaces to be treated with 600 wet sandpaper, it is necessary that the pen runs well and the clear lacquer holds good. Clean all surfaces thoroughly with a silicone cleaner. If one is negligent, it can happen that the pens with lacquer particles are added. This isn’t fun at work. We also had to deal with this problem. Torsten Harttig, a gifted draftsman, was here the man of the hour, with his fine hand and cardboard, helped to make the pens running again.

Then was glove duty. We were very keen to leave no grease marks on the car, so that our painter did not get any problems with the clear lacquer.

Nach dem Tanglen
According to tangling

Es war ein langes anstrengendes aber gigantisches Wochenende mit uns eingangs fast nur unbekannten Menschen, die innerhalb weniger Tage zu guten Freuden wurden.

It was a long but exhausting but gigantic weekend with at the beginning almost unknown people, who became within a few days really good friends.

Wir hatten an der Motorhaube massive Probleme mit der Haftung der Farbe, sie ging immer wieder ab und ich musste große Flächen 3 mal überzeichnen und es fing an zu regnen, damit stieg die Luftfeuchtigkeit. Ich versuchte auf der Motorhaube, die Muster mit Schatten zu retten, stellte aber fest, dass bei hoher Luftfeuchtigkeit das Schattieren nicht funktionierte, da die Farbe gänzlich im Handschuh versank und nicht wie von mir gewollt auf dem Lack verwischte. Es regnete leider viel diesen Monat. L Immer wenn es gerade nicht regnete war ich am Auto und schattierte Muster für Muster in den unterschiedlichen Grautönen (Warm- und Kaltgrau).

We had massive problems with the adhesion of the paint on the hood, they went off again and again and Kathrin and me had to cover large areas 3 times and it started to rain, so the humidity increased. I tried to rescue the patterns with shadows on the bonnet, but found that shading did not work at high humidity, as the paint completely sank in the glove and did not blotch on the paint like I wanted it. It was raining a lot this month.  Whenever it was not raining I was on the car and shaded patterns for the different gray tones (warm and cold gray).

2015 11 23

2015 11 23


Dann ging das Fahrzeug in die Lackiererei! Nach wenigen Tagen bekamen wir einen wundervoll strahlend schönen Bus zurück und waren so stolz. 2 Wochen später auf der Autobahn nach München fuhren wir in eine Massenkarambolage und die Freude am Bus hatte ein Ende. Wir überlegten einige Wochen, ob wir den wirtschaftlichen Totalschaden wieder in Stand setzen sollten oder nicht. Wir entschieden uns, wie tun es erneut. Die Reparatur zog sich hin und ging uns sehr an Nerven und Geldbeutel. Dann aber war es wieder so weit. Ich durfte im Winter in Jennys Werkstatt die Front und das Heck neu betanglen und nach wenigen Tagen schon erstrahlte der Bus in neuem Glanz und ich lag krank aber glücklich im Bett.

Then the vehicle went to the paint shop! After a few days we got back a beautifully beautiful bus and were so proud. 2 weeks later on the highway to Munich we drove into a mass carambola and the joy of the bus had an end. We spent a few weeks wondering whether or not we could restore the total economic damage. We decided to do it again. The repair pulled itself and went to us very nerves and money bags. But then it was time again. In the winter, I was allowed to try the front and the stern in Jenny's workshop and after a few days the bus shone in new splendor and I lay sick but happy in bed.

Hier gabe es wieder ein paar Punkte, die wir zu beachten hatten. Wie oben schon ausführlich beschrieben, waren Passagen, die mit Sharpies getangled waren, ausgebleicht und ich musste neue Anschlüsse machen, wie sich herausstellte, musste ich den rechten Kotflügel komplett nachziehen. Es ist nicht einfach, die eigenen Linien nachzuziehen, die Linien anderer Künstler nachzuziehen ist nochmal viel schwerer. So schliff ich diese Passagen nochmal mit 600 Nass-Schleifpapier an, reinigte sie mit Silikonreiniger und zog die Linien nach und schattierte neu. Problematisch war auch den Anschluss an Muster zu finden, die in nicht defekten Teilen bleiben sollten. Es war nicht möglich eine Vorzeichnung zu machen, so musste ich nicht wie ich es gerne tat von oben nach unten, sondern oft von unten nach oben zeichnen. Hier halfen mir sehr oft feine Hilfspunkte, die ich mit dem hellen Schattier Stift setzte. So wie es im Sommer bei 35°C zu warm war, so war es bei 15°C zu kalt und es war zu feucht. Ich hatte damit zu kämpfen, dass auch die Sakuras mindestens 5 Minuten zum Trocknen brauchten und ich so immer wieder von einem Muster zum anderen wechseln musste um nichts zu verwischen.

Here it was again a few points, which we had to consider. As described in detail above, passages that were tangled with Sharpies were faded and I had to make new connections, as it turned out, I had to pull the right fender completely. It is not easy to follow your own lines, to follow the lines of other artists is again much more difficult. So, I cut these passages again with 600 wet sandpaper, cleaned them with silicone cleaner and pulled the lines and shaded again. Another problem was the connection to samples, which should remain in non-defective parts. It was not possible to make a preliminary drawing, so I did not have to draw as I liked it from top to bottom, but often from bottom to top. Here, very often, it helped me to make help dots with the bright shading pencil. Just as it was too warm in the summer at 35°C, it was too cold at 15°C and it was too damp. I had to struggle with the fact that the Sakuras also took at least 5 minutes to dry and I had to switch so always from one pattern to another in order not to blur anything.

busbluetevorn

busbluetevorn


Dann kam die Challenge schlechthin! Die Musterblume vorn und hinten am Fahrzeug, die ich mit einem roten Faber Castell Artist Pitt (lichtecht!) machte. Die Farbe lag nach dem Auftrag über 15 Minuten flüssig und damit extrem berührungsempfindlich auf dem angerauten Lack. Ich bastelte mir eine Armauflage am Scheinwerferglas und diese langen Linien bewältigen zu können. Nach einem Gespräch mit Jenny erklärte sie mich, dass das beim Lackieren auch nicht einfach werden würde. Sie müsse dieses Muster sehr vorsichtig einnebeln um es sozusagen festzukleben. Dann erst könne sie die 1 Schicht des Klarlacks richtig aufbringen.

Then came the challenge par excellence! The pattern flowers at the front and rear of the vehicle, which I made with a red Faber Castell Artist Pitt (lightproof!). The color was liquid after the application for 15 minutes and thus extremely sensitive to touch on the tanned lacquer. I tinkered an armrest on the headlamp glass to cope with these long lines. After talking to Jenny, she told me that it would not be easy to paint. She had to fog this pattern very carefully to stick it so to speak. Only then could she apply the 1 layer of the clear lacquer properly.

Es hat funktioniert!

Fazit:

Wir sind stolz auf unser Tanglemobil, es ist aufsehenerregend und wir mussten unseren Fahrstil anpassen. Unser Bus hat 150 PS und kann schnell fahren. Es ist uns auf der Autobahn schon sehr oft passiert, dass wir von vorbeifahrenden Autos eingeklemmt wurden, die dann bremsten und neben uns herfuhren, um sich die Muster anzusehen. Schon blöd, wenn man gerade einen LKW überholen wollte. ;-)

It worked!

Conclusion:

We are proud of our Tanglemobile, it is exciting and we had to adapt our driving style. Our bus has 150 hp and can drive fast. It has happened to us on the highway very often that we were pinched by passing cars, which then braked and drove next to us to look at the patterns. Even stupid, if you just wanted to overtake a truck. ;-)

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 2)
Share Your Location

Hinweis

Diese Seite ist weder Eigentum noch Teil von Zentangle, Inc.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Dieser Text wird ausgeblendet, sobald Sie dieser Regelung zustimmen. Bitte lesen Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.