Zentangle®-Kurse  Stuttgart und Umgebungvon und mit Ela Rieger, CZT

Welche Verbindung dieses Bild mit Logotherapie für mich hat

Am Samstag hatte ich wieder ein sehr gutes Coaching, das die Hospizstiftung Rems/Murr für ihre Mitarbeiter auch die ehrenamtlichen organisiert. Dafür bin ich sehr dankbar, denn die Coachings sind nicht nur für die Begleitungen wichtig sondern - musste ich feststellen - auch für meine eigene Persönlichkeitsbildung



und helfen zu erkennen, bewusst zu machen. Ins Bewusstsein rücken, ist für mich in vielem der 1. Schritt zur Veränderung. zwinkernd

Die Seminarleiterin Frau Marion Bauer war in aller Sachlichkeit sehr warmherzig und einfühlsam. Sie brachte uns das Thema Logotherapie, nicht zu verwechseln mit Logopädie, nach der Lehre Viktor Frankls näher und zeigte mir damit wichtige Dinge für die Sterbebegleitung auf. Logotherapie begleitet Menschen und zeigt in dunklen Zeiten wo Licht zum Aufgreifen ist.
Danke vielmals.

Voraus schicken möchte ich, dass natürlich immer der Mensch mit seinen momentanen Bedürfnissen im Vordergrund steht, den ich vor mir habe. ... und wenn die Zeit ist zu Schweigen, ist die Zeit zu schweigen und wenn der Mensch die Klage oder die Wut braucht, dann ist das so und muss und vor allem darf auch so sein und muss von der Begleitung respektiert sogar geachtet werden. In Momenten, wo tausend Worte zu wenig wären, ist jedes einzelne Wort zuviel.

Ein paar Dinge haben mich trotzdem besonders beeindruckt. Oft sind es nur Zitate oder Teilsätze - für  mich aber sehr wichtig. !

Einige dieser Weisheiten will ich hier aufführen, zum Nachdenken anregen, bevor die große Protestwelle hochschlägt. zwinkernd

~~

Ein Sterbender lebt noch!
Stell Dir vor, Du hast AIDS und keiner lacht mehr mit Dir.

Ich glaube nicht, dass diese Ausführung einer Erklärung bedarf. Leider ist der Tod immer noch ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. In fremden Ländern sind Beerdigungen rauschende Feste und trotzdem findet die Trauer ihren Platz.

~~

Fast wie eine Gleichung kommen die folgenden Worte daher

Reiz  ________Freiheit_______>  Reaktion
Da gibt es diesen Spalt, zwischen dem Reiz und der Reaktion,  dort wo dem Menschen die Freiheit gegeben wurde zu entscheiden, wie er reagiert. Denn der Mensch ist Mensch und ist verantwortlich für seine Reaktionen und er hat die Freiheit sich zu entscheiden, ob er Opfer oder Gestalter seines Lebens ist. Der Mensch hat diese Freiheit, weil er nicht triebgesteuert leben muss, weil er die Möglichkeit hat, sich von sich selbst zu distanzieren (z. b. über sich selbst zu lachen) und er weiß, dass er irgendwann sterben wird, dass sein Dasein endlich ist.

Ein ganz wichtiger Satz war für mich
Ich muss mir von mir nicht alles gefallen lassen!
Genau so ist es! Wie oft vergewaltigt man sich selbst mit Zwängen, die man sich auferlegt oder mit Glaubensätzen, deren Ursprung nicht mehr erkannt ist. Jepp ich bin krank. Damit habe ich diverse Dinge nicht mehr tun zu können. Das ist oft nicht wahr! Der Geist ist einer Trotzmacht. Er hat die Macht es trotzdem wuppen zu können. So geht man vielleicht vom Schicksal zum Machsal und bewegt sich vom Opfer zum Gestalter seines Lebens.

Dazu noch eine Bemerkung - leider habe ich vergessen von wem sie war - die all die Weltretter (mich eingeschlossen) schnell auf sicheren Boden bringen kann.
Es kommt auf mich an aber es hängt nicht von mir ab!



... und nochmals eine Gleichung die mich - und zwar persönlich - sehr bewegt.

Leben     -  (Minus)   Sinn      =         Verzweiflung   

Als ich diese Gleichung auf dem Flipchart sah, wusste ich, welcher Gestalt mein Problem war, das mir meine Krankheit vor Augen führen wollte. Als sehr leistungsdefinierter Mensch, ist mir mit dem Aussetzen meiner Leistbarkeit, ein großes Stück Lebenssinn abhanden gekommen. Darum gab es eine Zeit die letzten 2 Jahre, in der ich von meinem Leben als "Restleben" gesprochen habe.

Jeder Mensch hat den Willen zum Sinn!  Selbsttranszendenz ist, einen Sinn außerhalb sich selbst zu haben.

Wenn der Mensch eine Sinnverknüpfung hat, ist er leidensfähig! (Ob er das muss steht auf einem anderen Blatt, er ist es dann.)

Ist ein Mensch sinnleer, führt es ihn zu Lust oder Macht. Auch diesen Satz kann ich als korrekt unterschreiben, auch wenn das einen unangenehmen Blick in den (inneren) Spiegel voraussetzt.

Wow - das ist jetzt mal eine Abhandlung geworden!

Das Bild und Logotherapie - da war noch was.

Der Sinn im Leben ist immer etwas zentrales im Dasein, das so strahlt, dass es auch Zeiten übersteht, in denen es kurz dunkel wird. ;-)

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Anhänge (0 / 2)
Share Your Location

Hinweis

Diese Seite ist weder Eigentum noch Teil von Zentangle, Inc.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Dieser Text wird ausgeblendet, sobald Sie dieser Regelung zustimmen. Bitte lesen Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.